26. Februar 2015

Time for some spring in the wardrobe....


Auf diesen feinen Mantel hab ich sehnsüchtig gewartet!
Jetzt ist er endlich da...auch wenn ich ihn, genau wie die
weisse Jeans, noch nicht draussen anziehe...
Träumen kann man ja schonmal!


Er ist ganz leicht und hat einen wunderschönen kantigen Schnitt.
Die Farbe und der Print sind Frühling pur! :-).


Zu dem Mantel kombiniere ich eine Ledertasche im Stella McCartney
Style in anthrazit. Die ist ganz weich und sehr geräumig!


Wer mag darf sich jetzt auch Karl als Begleitperson an die Tasche hängen!
Na wenn der nicht aufpasst dass der Style gelingt...wer dann?:-)


Eine schöne Restwoche,
liebe Grüße,
Anja

P.S.
Mantel, Bluse, Ledertasche und Karl-Anhänger:
(wird heute Abend alles im Villa Smilla Shop eingestellt!)

Die Bluse vom letzten Bild bekommt ihr bei:


19. Februar 2015

Myrtille-Coco Tea and a matching bundt cake


Nach kurzer Schaffenspause geht es hier heute mit einem
leckeren und ganz einfachen marmorierten Blaubeer-Kokosnuss-Kuchen
weiter. Und hier das Rezept für Euch:

Blueberry Coconut Bundt Cake

Zutaten:

150g weiche Butter
80g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
2 Eier
150g Mehl
1 EL Speisestärke
1TL Backpulver
2EL Kakao
50g geriebene Zartbitter Schokolade
3 EL Kokosmilch
Blaubeeren


Zubereitung:

In einer Schüssel Butter, Zucker & Vanillzucker schaumig rühren.
Die Eier unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, auf die
Buttermasse sieben und unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte
die Schokolade und die Kokosmilch mischen. Backform (Ich habe 2 Minigugl genommen)
 fetten und mit Mehl bestreuen. dann abwechselnd den hellen und dunklen Teig einfüllen,
mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 30-40 Minuten
backen. Den Stäbchentest machen! Auf ein Gitter stürzen und
einige Minuten auskühlen lassen.

Bit Schokoguss und Blaubeeren verzieren.


Dazu gibt es passende Tees von Lov-organic. Der neue Myrtille Coco
Tee schmeckt schon ein bisschen nach Sommer!


Und auch die hübschen Dosen bringen sommerliche
Farbtöne auf den Tisch!


Mein heutiges Outfit besteht aus einem leichten Netzshirt mit 
passendem Untershirt. Fällt sehr luftig und hat schöne Details mit Pailletten.


Beide Teile gehören zusammen und ihr bekommt sie HIER.


Dazu kombiniere ich eine zartrosa Villa Smilla Jeans. Die Jeans ist im Please-Stil
und hat eine leichte used-Optik.


Und wegen einer akuten Erkältung brauche ich auch gerade immer
unbedingt einen dicken Schal! DIESER hier von Nile
ist besonders kuschelig und hält schön warm.


Ich wünsche Euch schonmal ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Anja

P.S.
Tee von LOV-organic
(20% mit Code butiksofie20)

Oberteile und Schal: Dein Lieblingsladen
rosa Jeans: Villa Smilla
(kann vorbestellt werden)

8. Februar 2015

Westwing Homestory und ein Ombre Dessert


Mein heutiges Dessert besteht quasi aus den Resten meines letzten Kuchens.
Ich hatte ja bereits erwähnt, dass etwas zuviel Masse übrig war.


Einfach die einzelnen Schichten, wie bei der Torte, in ein Weckglas füllen,
ca. 2-3 Stunden durchkühlen lassen bis die Masse geliert ist. Nächste Schicht
einfüllen und zum Abschluss mit etwas Sahne aufspritzen.


Ein paar neue Dekoelemente aus der Villa Smilla haben auch ein Plätzchen 
im Haus gefunden. Der schöne Kerzenhalter von House Doctor und 
DIESES witzige Bild, das in der Küche verewigt wird.


Eine wunderschöne weiche, neue Tasche passt farblich 
perfekt zu meinen Outfits und ist somit gerade ein ständiger Begleiter.


Dazu trage ich DIESE gestreifte Bluse. Ein Klassiker, der sich
zu ganz vielen Sachen kombinieren lässt.


Und zum Schluss möchte ich Euch noch ein paar Bilder aus meiner Homestory
zeigen, die Westwing bei mir Zuhause fotografiert hat.

(Bild by Westwing)

Viele weitere Bilder und eine lange Geschichte über mein Zuhause,
das Bloggen und meine Leidenschaften findet ihr HIER.

(Bild by Westwing)

Vielen Dank auch an das nette Team von Westwing, das hat mir wirklich sehr
viel Spass gemacht! HIER gehts übrigens zum passenden SALE dazu:-)!


Liebe Grüße,
Anja

P.S.
Bluse, Tasche, Kerzenleuchter, Bild:

Kissen, Körbe:

(Bild by Westwing)

3. Februar 2015

Farbenfroh...


Als erstes zeige ich Euch ein absolutes Traumpullöverchen.
Ich weiss, ich habe viele Lieblingsteile...aber dieser 
hier schwimmt gerade ganz oben:-)!


Ist diese Farbe nicht einfach wunderbar? Bei dem Wetter perfekt für mich!
Und die Qualität von Grace überzeugt mich wiedermal. Dieses Stückchen
wird zumindest so schnell nicht in die hinteren Reihen meines Schrankes verbannt!
Wunderschöne Glitter-Details und Stickereien und mit toller Naht
am Kragen.....Zudem butterweich und von bester Qualität!


Neue Blümchen habe ich mir auch ins Haus geholt und mit meiner neuen
Schere von HIER zurechtgestutzt...Die Hyazinthen mag ich am Liebsten
wenn sie ganz frisch sind! Ich weiss der intensive Duft ist sicher nicht
jedermanns Sache, ich mag ihn aber sehr gerne.-)...


Auf dem neuen Regal steht nun diese wunderschöne Leuchte von HIER, die ich in einigen
Magazinen schon entdeckt hatte und die seitdem ganz oben auf meiner Wunschliste stand.


Die Kombination Holz und weiss mag ich sowieso schon immer sehr gerne
und die Nordal Lampe hat zudem ein wunderschönes Kabel, das 
man nicht verstecken muss! Die Lampe kann HIER
vorbestellt werden.


Und wer sich mit etwas Farbe eindecken will dem kann ich nur diese
hübschen Vorratsdosen von HIER ans Herz legen! Die ersetzten
bei mir gerade die hässlichen, alten Plasikbehälter. und machen so
richtig gute Laune ;-)!


Ich wünsche Euch einen schönen Abend,
ich geh gleich noch ins Kino:-)
liebe Grüße,
Anja

P.S.

Grace Pulli:
Dein Lieblingsladen
(Hose auch von dort)

Lampe und Schere:

Rice Vorratsbehälter:



1. Februar 2015

no bake ombre curd cheesecake with blueberries


Am Freitag habe ich eine Ombre-Blaubeer-Käse-Quark-Torte mit 
Mascarpone und einem Keks-Kakao-Boden gebacken. Und auch wenn die 
Farbe des Jahres Marsala heisst, ich hab mich nochmal in Radiant Orchid ausgetobt ;-)...


Die Torte ist einer kleinen Bestechungsaktion im Kindergarten zum Opfer 
gefallen :-)) und sie ist leider schon seit Freitag restlos vernascht!


Gebacken habe ich ihn in diesmal in einer etwas höheren Kuchenform (15x10cm).
Eine Herausforderung war das heraustransportieren der Torte. Dafür habe ich
mir aus Backpapier (siehe Bild oben) eine Vorrichtung gebastelt. Die beiden *Gurte*
habe ich dann mit einem runden Stück Backpapier belegt! Am besten man 
zieht die Torte, nach dem Ausstechen,  zusammen mit einer zweiten Person
senkrecht heraus. Das klappt eigentlich ganz gut ;-).


Und hier kommt das Rezept für Euch:

Für den Boden:
ca. 10 Kakao-Butterkekse
70g geschmolzene Butter
1EL Zucker

Für die Creme:
8-9 Blatt Gelatine (Alternativ Agar-Agar)
600g Quark
300g Mascarpone
100ml Schlagsahne
180g Puderzucker
2 Päckchen Vanillzucker
Saft aus 1 Zitrone
ca. 500g Blaubeeren

Für die Dekoration:
Zartbitter-Schokoguss und Blaubeeren


Zubereitung

Die Butterkekse zerbröseln, Butter schmelzen.
Butter und Kekse vermischen und zusammen mit dem Zucker verrühren.
In eine Kuchenform geben und mit einem Löffel andrücken.
In den Kühlschrank stellen.

Gelatine einweichen. Am besten getrennt.
Ich habe 3 Gefässe á 3 Blatt verwendet.

Sahne aufschlagen und kühl stellen.
Quark, Mascarpone, Puderzucker,
Vanillzucker und den Saft der Zitrone mit
dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.

Blaubeeren pürieren. Jetzt muss man etwas kreativ sein;-).

Die Quarkmasse Dritteln und 2 der 3 Portionen mit der gewünschten
Blaubeermenge verrühren. Einmal etwas mehr einmal etwas weniger
(je nach Geschmack und je nach gewünschtem Farbergebnis).
Die erste (dunkelste Portion) bereitstellen, die restlichen zwei
Portionen in den Kühlschrank stellen. 1 Portion Gelatine
auflösen und mit der dunkelsten Portion zügig verrühren.
1/3 der kaltgestellten Sahne dazugeben und nochmals umrühren.
Jetzt 0,5l (bei meiner Springform) abmessen und auf den
Tortenboden giessen. Den Rest habe ich in Weckgläser geschüttet und
für ein Dessert verwendet. Bei den anderen Portionen hat die Menge 
genau ausgereicht. Bei der dunkelsten Portion war 
wegen der erhöhten Blaubeermenge etwas übrig.

Mindestens 2 Stunden warten.

Den gleichen Vorgang mit der nächsten Portion Quarkmasse wiederholen.
Ebenfalls aufgiessen und wieder 2 Stunden warten bis die Masse fest ist.
Das gleiche zum letzten Mal mit der letzten Portion Quark wiederholen.

Über Nacht oder mind. ca. 4 Stunden nochmals durchkühlen.

Die Torte wie oben beschrieben aus der Form lösen und 
mit Schokolade, Blaubeeren und Blüten
(ich habe wieder ein paar Hyazinthen genommen) dekorieren.
Achtung Blüten dürfen natürlich nicht mitgegessen werden!


Kleiner Themenwechsel...ein wunderschönes geringeltes Oberteil
aus der Villa Smilla muss ich Euch noch zeigen heute!


Der Pulli ist aus einem sehr angenehmen Material und
am Rücken ganz raffiniert mit Schleifen gemacht.


Er kommt in schwarz und in grau und ist HIER erhältlich.


Dazu trage ich eine schwarze Jeanshose und meine Lieblingsbooties.


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag,
liebe Grüße,
Anja

Pullover:

Tortenplatte und Kuchenheber:

Teller: